Führung am Spitzen Berg bei Krielow

Führung am Spitzen Berg bei Krielow

Trockenrasen am Spitzen Berg (Foto: D. Lauterbach)

Wiedehopf (Foto. M. Herzog)

Interessierte können am 11. Mai die Natur am Spitzen Berg bei Krielow erleben und den Lebensraum Trockenrasen genauer kennenlernen.
Die Projektmitarbeiter Christoph Buhr und Dr. Daniel Lauterbach vom Botanischen Garten der Universität Potsdam stellen die hier vorkommende Pflanzenwelt vor. Mit dem Insektenspezialisten Jonathan Neumann können Bienen, Käfer, Schmetterlinge & Co. am Spitzen Berg beobachtet werden.

Der Spitze Berg bei Krielow gehört zum europäischen Natura-2000-Schutzgebiet "Deetzer Hügel". Hier konnten sich Trockenrasen mit einer einzigartigen Pflanzen- und Tierwelt erhalten. Dazu gehören die Graue Skabiose, der Dünen-Schafschwingel und das Berg-Steinkraut. Auch der Wiedehopf ist hier anzutreffen.

Wir laden Sie herzlich ein, mehr über die Pflanzenwelt dieses einzigartigen Gebietes zu erfahren.

Treffpunkt:
16:30 Uhr am Bahnhof Groß Kreutz (Nordseite) oder 16:45 Uhr in der Sandgrube Spitzer Berg bei Krielow.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Das Projekt LIFE Trockenrasen

Die Stiftung NaturSchutzFonds Brandenburg realisiert gemeinsam mit dem Botanischen Garten der Universität Potsdam und der NABU-Stiftung Nationales Naturerbe von 2019 bis 2026 das Projekt "LIFE Trockenrasen". Mit dem Projekt werden wertvolle Trockenlebensräume im Land Brandenburg geschützt, erhalten und wiederhergestellt.

Ansprechpartnerin:
Janine Ruffer (Projektleitung)
E-Mail schreiben

Nach oben