lifeSandrasen: Kartäuser-Nelke

Kartäuser-Nelke

Dianthus carthusianorum

Familie

Nelkengewächse; Caryophyllaceae

 

Aussehen

  • Größe: 15 bis 45 cm
  • Blätter: schmal, lanzettliche Grundblätter, oberirdische Pflanzenteile kahl
  • Blüte: leuchtend purpurrot mit fünf gezähnten Kronblättern, Blüten dicht stehend in kopfigen Scheindolden
  • Frucht: Kapsel

Blütezeit

Juni bis September

 

Vorkommen

  • ganz Deutschland außer im Nordwesten
  • warme, trockene Gebiete mit viel Sonnenlicht

Gefährdung

  • Rote Liste Deutschland: nicht gefährdet
  • Rote Liste Brandenburg: 3 (gefährdet)

Wissenswertes

Die Mönche des Kartäuserordens setzten die Pflanze zu Heilzwecken ein, daher stammt auch ihr Name. Dank ihrer seifenartigen Bestandteile konnte sie in flüssiger Form bei Muskelschmerz oder Rheuma aufgetragen werden. Besonders Tagfalter werden von der leuchtend roten Blütenfarbe angelockt, da sie die Farbe im Gegensatz zu anderen Insekten sehen können.

Weitere Infos (Pdf)

Das Projekt LIFE Trockenrasen

Die Stiftung NaturSchutzFonds Brandenburg realisiert gemeinsam mit dem Botanischen Garten der Universität Potsdam und der NABU-Stiftung Nationales Naturerbe von 2019 bis 2026 das Projekt "LIFE Trockenrasen". Mit dem Projekt werden wertvolle Trockenlebensräume im Land Brandenburg geschützt, erhalten und wiederhergestellt.

Ansprechpartner:
Dr. Holger Rößling (Projektleitung)
E-Mail schreiben

Nach oben