lifeSandrasen: Maßnahmen

Projektmaßnahmen

Trockenrasen gehören zu den halbnatürlichen Vegetationsformen. Das heißt, sie sind durch den Einfluss des Menschens entstanden. Ohne historische Nutzungsformen wie Waldrodung und Beweidung würde es keinen Trockenrasen geben. Da diese Nutzungsformen heute jedoch kaum noch eine Rolle spielen, sind Trockenrasenflächen akut gefährdet.

Um Trockenrasen für die Zukunft zu erhalten, sollen im Rahmen von EU LIFE dauerhafte Nutzungen etabliert und ausgeweitet werden. Dabei leistet das Projekt unter anderem Anschubhilfe bei der erstmaligen Nutzung brachgefallener Flächen. Außerdem sollen gemeinsame Trainingsmaßnahmen die naturschutzfachliche Qualität der Nutzungen gewährleisten.

Das Projekt LIFE Trockenrasen

Die Stiftung NaturSchutzFonds Brandenburg realisiert gemeinsam mit dem Botanischen Garten der Universität Potsdam und der NABU-Stiftung Nationales Naturerbe von 2019 bis 2026 das Projekt "LIFE Trockenrasen". Mit dem Projekt werden wertvolle Trockenlebensräume im Land Brandenburg geschützt, erhalten und wiederhergestellt.

Ansprechpartner:
Dr. Holger Rößling (Projektleitung)
E-Mail schreiben

Nach oben