lifeSandrasen: Dünen mit offenen Grasflächen mit Corynephorus und Agrostis

Dünen mit offenen Grasflächen mit Corynephorus und Agrostis (LRT 2330)

Vorkommen fon Dünen mit offenen Grasflächen in Deutschland.

Die Dünen mit offenen Grasflächen haben ihren Verbreitungsschwerpunkt im nordwest- und nordostdeutschen Tiefland (siehe Verbreitungskarte Deutschland). Dieser Lebensraumtyp (LRT) kommt in Brandenburg wie der LRT 2310 auf Binnendünen der großen Stromtäler und des Heide-Seengebiets vor.

Die Sanddünen sind lange nach den Eiszeiten durch Sandverwehungen entstanden. Die Vegetation ist aufgrund der sehr extrem hohen Temperaturen und geringen Wasserverfügbarkeit nur sehr spärlich und lückig ausgeprägt. Vor allem Gräser dominieren diesen Lebensraum und sind die ersten Pionierarten.

Typische Pflanzenarten:

  • Silbergras
  • Sand-Straußgras
  • Sand-Grasnelke
  • Feld-Beifuß
  • Sand-Strohblume
  • Berg-Sandglöckchen
  • Sand-Thymian

Typische Tierarten:

  • Ameisenlöwe/-jungfer
  • Blauflügelige Ödlandschrecke
  • Italienische Schönschrecke
  • Feldhase, Heidelerche
  • Wiedehopf
  • Trockenrasen-Marienkäfer
  • Zauneidechse


Weitere Infos (Pdf)

Das Projekt LIFE Trockenrasen

Die Stiftung NaturSchutzFonds Brandenburg realisiert gemeinsam mit dem Botanischen Garten der Universität Potsdam und der NABU-Stiftung Nationales Naturerbe von 2019 bis 2026 das Projekt "LIFE Trockenrasen". Mit dem Projekt werden wertvolle Trockenlebensräume im Land Brandenburg geschützt, erhalten und wiederhergestellt.

Ansprechpartner:
Dr. Holger Rößling (Projektleitung)
E-Mail schreiben

Nach oben